Logo FPZ Logo Logo FPZ

Kinesiotaping:

      

Kinesiotaping wird in Deutschland seit etwa 2002 erfolgreich angewendet. Es handelt sich um ein hochelastisches sauerstoffdurchl√§ssiges Tape, welches der Hautstruktur nachempfunden ist.¬† Im Gegensatz zum herk√∂mmlichen ‚Äěstarren‚Äú Tape limitiert es die Bewegung eines Gelenkes nicht, sondern unterst√ľtzt diese. Durch das auf der Haut klebende Tape wird die Haut angehoben und darunter entsteht Platz f√ľr verbesserte Durchblutung, Stoffwechsel und Leitf√§higkeit der Nerven. So kann man z. B.: nach einer Verletzung die Wundheilung aufrechterhalten, verbessern und Schmerzen lindern. Im Sportbereich kann man auch muskul√§re Ungleichgewichte beeinflussen indem man z.B. einen zu schwachen Muskel √ľber das Tape aktiviert. Lymph√∂deme oder H√§matome nach Verletzungen k√∂nnen durch eine spezielle Klebetechnik besser und schneller abtransportiert werden.

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        

           

Zur√ľck

 

 

 

 

 

 

 

     

Anmeldung